Unser Leitbild

Wir ermöglichen den Kindern ZEIT – RÄUME, um spielend und forschend die Welt zu entdecken und Fähigkeiten zu entfalten. Dabei sind wir eine lernende, sich weiterentwickelnde Einrichtung. Kinder sind eigenständige Persönlichkeiten. Jedem einzelnen gebührt Achtung und Respekt. Unsere Gemeinschaft gibt Sicherheit und Geborgenheit, macht Grenzen erfahrbar und Werte werden erlebt. In der Entwicklungsbegleitung der Kinder leben wir eine Kultur des voneinander Lernens. Offenheit und Wertschätzung sind Basis der Beziehungsgestaltung. Die kooperative Zusammenarbeit mit den Eltern basiert auf einem respektvollen und freundlichen Umgang. Wir bieten kompetente Beratung und erwarten Unterstützung in der Umsetzung unserer gemeinsamen Ziele. 

Unser Bild vom Kind

Das Kind ist eine eigenständige Persönlichkeit von Anfang an. Es gebührt ihm Achtung und Respekt. Natürliche Neugierde, der Wunsch nach Wachstum und Entwicklung liegen dem Kind zugrunde. Jedes Kind hat seine Biographie, seinen Weg und sein Tempo.

 

Unsere Rolle als Erzieher

Wir sind Entwicklungsbegleiter, damit das Kind seine Anlagen und  Begabungen entdecken und entfalten kann. Es geht uns um kommunikative, partnerschaftliche Beziehungsgestaltung, in der Kind und Erwachsener voneinander lernen. Wir wollen ZEIT - RÄUME mit den Kindern finden und gestalten und zusammen den Alltag entdecken. Unsere Aufgabe ist es, Erlebnisse menschlich und fachlich zu begleiten, Aufarbeitung und Ausdruck zu ermöglichen. Die Grundvoraussetzungen für unser Handeln mit dem Kind sind Interesse, Ehrlichkeit und Wertschätzung.

 

Unser pädagogischer Ansatz

Unser pädagogischer Ansatz wird geprägt von einer kindzentrierten, bedürfnisorientierten Sichtweise. Systemische und situative Grundgedanken fließen mit ein, da uns bewusst ist, dass ein Kind mit seiner ganzen Familie, Situation und Vorgeschichte in das Mooshäusl kommt. Dies und die  Systeme und  Situationen  innerhalb unserer Einrichtung beeinflussen die Kinder und müssen in unserer Arbeit berücksichtigt werden. Ebenfalls fließen Elemente aus der Montessoripädagogik mit ein, so ist uns allen der Satz „Hilf mir es selbst zu tun“ wichtig. Teilbereiche aus der heilpädagogischen Arbeit kommen zum Zuge, indem wir mit den Stärken des Kindes arbeiten und uns bemühen, die Fähigkeiten der Kinder zu unterstützen.

 

Schwerpunkte in der pädagogischen Arbeit

  • Öffnen von Erlebnisräumen  durch Wald- und Naturtage, offene Türen am Vormittag mit gruppenübergreifendem Arbeiten, also einer Teilöffnung im Mooshäusl 
  • bewußte Alltagsgestaltung - Lernen im Alltag , das Jetzt mit dem Kind ist ausschlaggebend
  • Zeit für selbstgewählte Spiel
  • Projektarbeit mit Kindern   

 

Spezielle Angebote im Mooshäusl

  • Für die künftigen Schulanfänger gibt es die "Schlaufüchse". Ein Angebot mit Aktionstagen, Zusatzförderung und dann einer Projektphase von Januar bis ca. Juni. 
  • Die künftigen Schulanfänger die Interesse haben, können am Flötenunterricht teilnehmen.  
  • Für die mittleren Kinder gibt es einen festen Aktionstag in altersgleicher Kleingruppe , mit Freispielzeit und situativen Angeboten. 
  • Vorkurs Deutsch für Kinder mit Migrationshintergrund